Die Festspiele

Eldorado für Musikbegeisterte

Die GLUCK FESTSPIELE sind eine Reise in ein musikalisches Eldorado. Mozart, Beethoven, Berlioz, Wagner und Strauss wussten um diesen Reichtum; und doch wurde der Schatz bislang nicht gehoben, den uns Christoph Willibald Gluck als einer der größten Revolutionäre der Musikgeschichte hinterließ, und die dramatisch-emotionale Wucht seiner Musik nicht wieder zum Leben erweckt. Die GLUCK FESTSPIELEnehmen Sie mit künstlerischer Exzellenz und Leidenschaft auf eine Expedition mit, die Sie begeistern wird. Hier musizieren die Besten der Szene mit ebenso modernem wie historisch-informierten Blick Glucks Werk, das seiner Vorgänger (z.b. Monteverdi) und seiner Nachfolger (z.B. Mozart, Beethoven, Wagner). 

Von menschlicher Größe

Christoph W. Gluck überwand Grenzen und nationalistisches Denken. Er war Revolutionär im Geiste der Aufklärung, er war aber vor allem der große Humanist der Operngeschichte. Sein Werk steht für das Beste, was unsere Region und unsere Gesellschaft sein kann: humanistische Haltung, Wahrhaftigkeit, menschliche Größe. Es handelt vom Menschlichen an sich, von dem, was uns alle verbindet. Diese zeitlosen Werte und Themen wollen wir in unserer Zeit mehr denn je gesehen und diskutiert wissen. 

Lebensraum gestalten

Eine Region besteht im Kern nicht allein aus Architektur, Infrastruktur, Logistik oder Kunstdenkmälern, so schön diese auch sein mögen. Es sind die Erfahrungen der Menschen die in ihr leben, die eine Region als Lebensraum qualifizieren und ausmachen.

Die GLUCK FESTSPIELE bauen einen Leuchtturm der Festival-Szene in der Region, sie stiften Kommunikation, Erfahrung und Identität. Die Menschen in der Region können stolz sein im besten Sinne: Ihre Festspiele und die damit verbundene kulturelle Leistung werden Botschafter der Region in der Welt.

Wer wir sind

Alle zwei Jahre im Mai werden die GLUCK FESTSPIELE zum kulturellen Herzschlag der Metropolregion Nürnberg. Die kommenden Festspiele 2021 sind die ersten unter der Intendanz von Michael Hofstetter und damit der Aufbruch zu einem neuen künstlerischen Selbstverständnis der Festspiele. Als ausgewiesener Experte für die Musik des 18. Jahrhunderts, als vielfach ausgezeichneter international renommierter Dirigent und vor allem als leidenschaftlicher Fürsprecher für Glucks Werk und Gedankenwelt, formuliert Hofstetter den Anspruch, die Festspiele als Leuchtturm in der Festival-Szene zu etablieren. 

Die GLUCK FESTSPIELE trägt eine als gemeinnützig anerkannte GmbH, deren Gesellschafter die Internationale Gluck-Gesellschaft e.V. ist. Ein kleines kreatives Team aus erfahrenen Kulturmanagern unterstützt die Arbeit des Intendanten. 

2019 gründete sich unter Vorsitz von Peter Prinz zu Hohenlohe ein Förderverein der Gluck-Festspiele. Ehrenmitglieder sind u.a. Ingeborg Hallstein und Ortrun Wenkel.